Projekte 2018

IM ZENTRUM/V CENTRU Deutsch-tschechisches Festival für Kunst, Literatur und Musik im Altvatergebiet  

Seit 2016 belebt Im Zentrum/V centru zum dritten Mal diese Gegend mitten in Europa. Die Protagonisten stehen wieder zumeist biografisch oder inhaltlich mit der Region und ihrer wechselvollen Geschichte in Beziehung. Ihre Werke erzählen von malerischen Landschaften, verschwundenen Dörfern, von vergessenen Berühmtheiten, versteckten Grenzen oder persönlichen Erlebnissen. Die Spielorte am 28. und 29. September 2018 sind Buková/Buchsdorf – Bernatrice/Barzdorf, Velká Kraš/Gross Krosse, Vidnava/Weidenau, Račí údolí/Krebsgrund und Javornik/Jauernig.

TeilnehmerInnen 2018: Wolfgang Aichner (DE), Jakub Čermák und sein Prager Ensemble „Die depressiven Kinder sehnen sich nach Geld“ (CZ), Kaplan, Berzon & Sander mit Michal Turek (CZ), Jakuba Katalpa (CZ), DJ Kalle A. Laar &Temporäres Klangmuseum (DE), Werner Mally (DE), Yvonne Most (DE), Marek Novotný (CZ), Filip Raif (CZ), REZ – Michal Mihalčik, Jakub Kročil (CZ), Frank Sauer (DE) mit Hanulik Brüder & Alžběta Dvořáková (CZ), Noemi Schneider (DE), Kateřina Šedá (CZ), Jan Albert Šturma (CZ), Matyáš Švejdík (CZ)

Kuratorinnen/Projektleitung: Serafine Lindemann, Zdenka Moravková

Im Zentrum 2018 Programm deutsch