Im Zentrum ist eine deutsch-tschechische Initiative aus Kunst und Kultur.

Künstler, Schriftsteller und Musiker eröffnen zusammen  mit Einheimischen einen Raum für Begegnungen in der Region Jeseníky/Altvater und entdecken auch aus Sicht der Kultur das ehemalige Sudetenland neu. Themenschwerpunkt der sparten- und generations-übergreifenden Veranstaltungen ist die vor Ort bis heute verdrängte Geschichte der Grenzregion bis zur Vertreibung der  deutschsprachigen Bevölkerung.

Das Programm umfasst Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Tischgespräche, künstlerische Präsentationen und Performances.